Dienstag, 4. Oktober 2011

Äpfel, Äpfel, Äpfel..

.. ich sehe nur noch Äpfel...

Ich könnte euch jetzt noch 1000 Apfelkuchen Rezepte posten, die ich am Wochenende gemacht habe.. Aber das wäre zu viel..

Deswegen gibts heute nur die schwedischen Apfeltörtchen:

Das Rezept (für 8 Förmchen mit einem Druchmesser von 6cm)
  • 130 g Mehl (ich musste mehr nehmen, weil der Teig nicht sehr knetbar war, aber ich glaub das lag an meiner Waage)
  • 1/4 Teel. Backpulver
  • 5 Eßl. Butter
  • 60 g Puderzucker
  • 1 Ei
  • 1 1/2 Tassen Apfelmus (ich habe frischen, selbstgemachten genommen)
  • 2 Eßl. Mandeln (kann man auch weglassen und es schmeckt noch)
Alles, bis auf den Apfelmus und die Mandeln miteinander verkneten und den Teig eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.
Danach den Apfelmus mit den Mandeln verrühren.
Zwei Drittel des Teigs 6 mm ausrollen und 8 Kreise ausstechen. Diese dann mit den gefetteten Förmchen auslegen.
Dann den Apfelmus in die Förmchen geben.
Den restlichen Teig 3 mm dick ausrollen und mit einem Förmchen ausstechen. Die Ränder mit kalten Wasser bestreichen und dann als Deckel auf die Förmchen geben.
Bei 180°C Umluft 20-30 Minuten backen.
Wenn die Törtchen noch warm sind mit einem Messer vom Rand lösen, aber noch in der Form lassen...
Vorm servieren mit Puderzucker bestäuben.

Das wars. Ich wünsche euch einen guten Appetit!



Noch was, so am Rande erwähnt:

Meine Mutter ist so gütig zu mir: sie hat mir diese tolle Frisur gezaubert :D
Jedoch bekomme ich sie nie alleine hin, weil ich so viele Haare habe. Hat jemand vielleicht einen Tipp?

Liebe Grüße und genießt den Tag!

Ina

Kommentare:

  1. wow... so ein toller zopf!! tipp habe ich leider keinen... aber gibt`s solche zöpfe nicht als haarteil? den müsstest du nur immer dazuklemmen ;-)

    lg nora

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Nora,
    Haarteile mag ich leider überhaupt nicht. Hab so viele Haare, da brauch ich das nicht ;)
    Ich hoffe noch auf den heißen Tipp!
    LG Ina

    AntwortenLöschen