Montag, 22. Oktober 2012

Ich melde mich zurück

Hallo ihr Lieben!

Ich habe schon ein ganz schlechtes Gewissen, weil ich schon sehr, sehr, sehr lange nichts mehr habe von mir hören lassen.

Aber es ist sehr viel passiert.

Ich habe eine neue Arbeit angefangen :-) In meiner alten Agentur mussten aus wirtschaftlichen Gründen ein paar Mitarbeiter entlassen werden (darunter auch ich). Darüber war ich etwas traurig und niedergeschlagen , da es mir in der Agentur sehr gut gefallen hatte und ich nach über 12 Jahren (wie schnell die Zeit vergeht) mich schon sehr an alles gewöhnt hatte. Aber was sein muss, muss sein. Also bin ich in die Arbeitsagentur gegangen und habe mich mal arbeitslos gemeldet. Gleich bei der ersten Beratungsstunde konnte die Dame mir schon 4 Arbeitsstellen geben, bei denen ich mich bewerben konnte. Da ich ja ein Auto besitze (muss man angeben) kamen auch Arbeitsstellen etwas weiter weg in Betracht, was ich nicht so gut fand und diese erst mal abgeleht habe. Ich dachte eine Arbeit in der Nähe wäre doch bei den Benzinpreisen mal nicht schlecht. Also habe ich mich hingesetzt und nach etwas mehr als 20 Jahren angefangen Bewerbungen zu schreiben, so wie ich es gelernt habe, was natürlich total falsch war. Die Lieblingstochter schaute mich etwas ungläubig an, als ich ihr meine Bewerbung zeigte. Zum Glück gibt es ja Internet und diverse Beispiele die übernommen werden können.

Auf etlichen Seiten gibt es auch tolle Jobangebote bei denen man sich online bewerben kann, also ich muss sagen, das ich schon eine tolle Sache. Zum Glück wohnen wir im Rhein-Main-Gebiet, da wurden fast täglich neue Stellen angeboten und ich konnte mir immer die Sahnestückchen raussuchen.
 (Auf manche Antworten von Bewerbungen warte ich heute noch, fällt mir gerade ein).

 Da sich die Personalchefs leider viel Zeit lassen, war ich den ganzen Juni und Juli mit Bewerbungen schreiben und Bewerbungsgesprächen beschäftigt.

Eine Anzeige hatte es mir besonders angetan. Die Arbeitsstelle war nicht weit weg, die Arbeitszeiten flexibel, die Firma nicht zu groß. Alles passte. Also schnell die Bewerbung hingeschickt und überraschender Weise gleich eine Antwort bekommen und einen Termin zum Vorstellungsgespräch. 
Das Gespräch verlief super, nur fehlte wegen Krankheit einer der Geschäftsführer.
Also neuen Termin ausgemacht und gehofft, dass man auch den 2. Geschäftsführer beeindrucken kann.
Ich kann euch sagen, dass waren 3 lange Wochen mit Bauchweh und leichten Depressionen. Ich bin so ein Mensch, wenn ich mir etwas in den Kopf gesetzt habe, kann man mich nur noch schwer mit etwas anderem locken. Die Bewerbungsgespräche in dieser Zeit konnten mich nicht so sehr begeistern. Zum Glück waren die Stellen alle erst zum September ausgeschrieben, so brauchte ich vorerst noch nirgends absagen und fieberte dem Vorstellungsgespräch mit dem 2. GF entgegen.

Dann kam der Tag der mein Berufsleben ändern sollte. Das Bewerbungsgespräch mit dem 2. GF (Geschäftsführer) verlief großartig und man schlug mir vor Mitte August anzufangen. Ich bin so überglücklich weil es genau das ist, was ich machen wollte.
 Die Chemie meiner neuen Chefs und mir stimmt, die Mitarbeiter sind toll (es sind, ausser noch einer Verwaltungskraft, nur Männer :-))) Bisher hatte ich fast nur Frauen als Arbeitskollegen. Da wurde auch ab und zu mal rumgezickt :-) Die Atmosphäre jetzt  ist sowas von entspannt, da hoffe ich mal, dass es auch so bleibt.

Und weil ich morgen für 2 Tage auf einem Meeting in Bayern bin, hatte ich heute frei und habe noch den schönen Tag genießen können.


 Mit einem Buch und einer schönen Felldecke konnte man bei uns noch schön den Mittag genießen.






Mhhh, die Macarons schmecken einfach himmlisch.


Ich liebe es diese alten Bücher zu lesen.



Diese gedruckten Buchstaben und wie die Autoren schreiben finde ich so bezaubernd und anregend.

Jetzt muss ich noch schnell meinen kleinen Koffer? packen.

Liebevolle Grüße

Andrea


Kommentare:

  1. Liebe Andrea,
    erstmal herzlichen Glückwunsch zur neuen Arbeitsstelle! Schön zu lesen, dass es zeihmlich schnell mit der Wunschstelle geklappt hat (da kann ich ja ein Lied von singen - und weil es bei mir gar nicht geklappt hat, bin ich jetzt selbstständig...). Ganz viel Glück für die Zukunft und dass die Kollegen so nett und das Klima so entspannt bleibt (aber Arbeiten mit Männern ist wirklich viiiiiiel entspannter!).
    Deine Fotos sind sooooo schön, es sieht gleich so gemütlich aus! Mit den Lieblingstochter-Macarons und einer Tasse Tee...und was ist das für ein Buch??? Ich liebe doch auch alte Bücher! Du hast recht: da geht nichts drüber :o)
    Ganz liebe Grüße,
    Irina

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Andrea,
    dann möchte ich Dir auch zur neuen Arbeitsstelle gratulieren und alles Gute weiterhin! So toll sieht es hier nicht aus mit Arbeitstsellen.
    Viel Spass beim Meeting!
    ganz liebe Grüße Marion

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Andrea, auch von mir herzlichen Glückwunsch zur neuen Arbeitsstelle. Du hast ja schnell Glück gehabt, mir steht das alles noch bevor....also bitte Daumendrücken.

    Viel Erfolg beim Meeting in Bayern....liebe Grüsse, Ulrike

    AntwortenLöschen